Vier Jahre Scrum – eine Retro

Artikel als PDF herunterladen:
Download Vier Jahre Scrum – eine Retro

“Schon wieder Retro. Dabei ist das Feature noch nicht fertig umgesetzt. Nachdem Ende des letzten Sprints das neue Release angelegt und im Jenkins integriert wurde, ist der Rechner hoffnungslos überlastet. Die Maschine stößt an ihre Grenzen, da sie auch die Datenbank beherbergt, die sämtliche Entwickler- und Test-Schemata enthält. Immer häufiger laufen jetzt mehrere Builds parallel. Wenn dann nebenher auch noch die automatischen Tests laufen, dauern alle Anfragen Richtung Datenbank eine halbe Ewigkeit.”

Zwei Wochen später ist die Welt wieder in Ordnung. Was war passiert? In der Retrospektive, die ein fester Bestandteil von Scrum ist, wurde ausgewertet, was im vergangenen Sprint gut funktioniert hatte und was nicht. Hier hat sich gezeigt, dass die Performance des kombinierten Jenkins-DB-Rechners ein Problem ist, welches dringend behoben werden muss. Jeder Projektbeteiligte war mehr oder weniger stark in seiner Arbeit eingeschränkt. Also wurde beschlossen, dass ein neuer Rechner angeschafft wird. Datenbank und Jenkins sollen dann auf getrennten Maschinen liegen. Glücklicherweise hatte ein anderes Projekt zur selben Zeit einen fast baugleichen Rechner übrig, der umgeschrieben und neu aufgesetzt werden konnte. In der folgenden Retro war die Performance wieder Thema. Diesmal allerdings im positiven Sinne.

weiterlesen

ICS-Export-Plugin für Redmine auf GitHub

Vor mehr als zwei Jahren begann ich ein Plugin für Redmine zu schreiben, mit dessen Hilfe Tickets als ICS/ICalendar exportiert werden können (Redmine Ticket #1077). Das Projekt – namens “redmics” – wurde ursprünglich auf Google-Code gehostet und fand dort guten Zuspruch. Der Zuspruch war so groß, dass im Laufe der Zeit zahlreiche Mirrors und Forks auf GitHub entstanden. Seit dieser Woche wird das Projekt selbst auch auf GitHub verwaltet (https://github.com/buschmais/redmics). Happy Forking!

Von Helden und Kriegern.

Im neuen Jahr geht es wieder auf die OOP. Sie wird vom 23. – 27. Januar 2012 im International Congress Center München stattfinden. Wir sind diesmal mit einer spannenden Session vertreten. Tobias Israel spricht am 26. Januar zum Thema “Open-Source: Von Helden und Kriegern“.

Inhalt der Session: Moderne IT-Systeme spielen eine gestaltende Rolle bei der Umsetzung effizienter Geschäftsprozesse. Die allgemeine Akzeptanz von OpenSource-Lösungen stellt Softwareprojekte dabei vor immer neue Herausforderungen. Wie groß ist der Nutzen des verfügbaren Quellcodes?
Ergeben sich durch den Einsatz von OpenSource neue Rollenbilder bei der Besetzung von IT-Projekten? Müssen Projektrisiken durch gezieltes Abrufen von Spezialwissen minimiert werden? Der Vortrag greift diese Fragen auf und beleuchtet die “OpenSource-Dimension” des IT-Projekts von heute.

Wir laden Sie herzlich zu unserer Session ein.

Nachtrag zur Buchrezension:
Managing Software Debt

Cover: Managing Software Debt

Chris Sterling
Managing Software Debt
Building for Inevitable Change

Addison-Wesley
288 Seiten
€ 35,05
ISBN 978-0-3215-5413-0

Die Buchbesprechung wurde in der aktuellen Ausgabe des OBJEKTspektrum 05/2011 veröffentlicht und kann unter folgendem Link als PDF heruntergeladen werden:
Download Erschienen im OBJEKTspektrum, Ausgabe 05/2011

Buchrezension: Managing Software Debt

Cover: Managing Software Debt

Chris Sterling
Managing Software Debt
Building for Inevitable Change

Addison-Wesley
288 Seiten
€ 35,05
ISBN 978-0-3215-5413-0

Wer kennt das nicht: Man arbeitet in einem Software-Projekt und selbst die Implementierung einfachster Anforderungen ist unendlich mühsam. Unentwegt beschleicht einen das Gefühl, dass die Zeit gekommen ist, für all die “Hacks” und “Quick Fixes” seiner Kollegen zu bezahlen.

weiterlesen

 1 2 Vor