OSGi-Scripting mit Groovy

Die OSGi-Plattform entwickelt sich immer stärker zu einer Plattform für Enterprise-Java-Anwendungen. In diesem Umfeld besitzt der Aspekt des Remote-Managements des Containers und darin laufender Anwendungen eine hohe Bedeutung. Klassische Java-EE-Application-Server bieten hierfür neben grafischen Oberflächen mächtige Scripting-Schnittstellen an.

Logo MAEXOIn diesem Bereich ist es derzeit um OSGi-basierte Anwendungen schlecht bestellt – neben Telnet-basierten proprietären Konsolen existieren zwar Web-Konsolen (z. B. für Apache Felix), eine sinnvolle Automatisierung der Installation von Bundles oder Konfiguration von Services ist damit nicht zu erreichen. Der Einsatz von MAEXO [1] in Kombination mit Groovy schafft hier Abhilfe. Wie dies funktioniert, soll im folgenden Beispiel veranschaulicht werden.

weiterlesen

Mission Ice Cream.

Logo OUTPUT.DD 5.0 Bei strahlendem Sonnenschein öffnete die Fakultät Informatik der TU Dresden ihre Pforten für die Gäste der OUTPUT.DD 5.0. Unter dem Motto „Be creative. Be innovative.“ konnten die zahlreichen Gäste auf drei Etagen ein spannendes Programm aus Projektpräsentationen, Fachvorträgen und Kurzfilmen erleben.

Mit einer prall gefüllten Eistruhe erwarteten wir Studenten, Absolventen und Mitarbeiter der Fakultät. Doch nicht nur das Eis fand hohen Anklang. Großes Interesse galt vor allem unserem Forschungs- und Karriereangebot für Studenten und Absolventen.

Am Nachmittag präsentierte Tobias Israel das buschmais Projekt MAEXO im Rahmen des 4. Innovationsforum vor gespanntem Publikum. In der Abendsonne konnten wir den Tag bei einem leckeren Buffet ausklingen lassen.

Wir danken den Organisatoren für die gute Betreuung vor und während der OUTPUT.DD. Besonderen Dank geht an die Besucher der Veranstaltung, die uns einen erlebnisreichen Tag bescherten. Wir freuen uns auf die OUTPUT.DD 2011.

Die OUTPUT.DD 5.0 noch einmal erleben:

Fotos auf Twitpic
Video von campusalarm
Vortrag „JMX und OSGi mit MAEXO“ (PDF)

Buchrezension: JBoss im Einsatz

Cover: JBoss im Einsatz

Javid Jamae, Peter Johnson
Deutsche Übersetzung von Dorothea Heymann Reder
JBoss im Einsatz
Den JBoss Application Server konfigurieren

517 Seiten. FlexCover
€ 49,90
ISBN 978-3-446-41574-4

Vor nicht allzu langer Zeit waren Begriffe wie „Enterprise-Java-Beans“ oder „Application-Server“ noch von einer mystischen Aura umgeben. Nur tapfere Software-Architekten nahmen den Kampf mit dieser Technologie auf und sangen noch Jahre später von ihren Heldentaten. Mit der Java Enterprise Edition 5 hat sich die Sache wesentlich zum Besseren gewendet. Das Erstellen von Session-Beans und das Mappen von Modell-Objekten ist schnell erklärt und gehört heute zum Rüstzeug der meisten Java-Entwickler. Auch das Betreiben eines Application-Servers ist – von wenigen Ausnahmen abgesehen – geradliniger geworden.

Frei nach dem Motto: „Man kann nur konfigurieren, was man auch versteht“, treten die Autoren Javid Jamae und Peter Johnson an, den Betrieb eines JBoss AS 5 dem geneigten Entwickler näher zu bringen. Die Autoren nutzen ihre langjährige Erfahrung, um genau das in den Fokus zu rücken, was für eine erfolgreiche Produktivstellung von Anwendungen ausschlaggebend ist. Das Buch richtet sich dabei an Leser, die mit den Java-EE-Spezifikationen (EJB, JMS, JPA, JCA, JAXWS, …) bereits bestens vertraut sind; es wird deshalb nur überblicksartig erläutert, wie man Java-EE-Anwendungen erstellt. Das Augenmerk wird vielmehr auf die Frage gerichtet, wie man Anwendungen bereitstellt, absichert, auf Performance trimmt und ihre Verfügbarkeit in der Produktion sicherstellt. Neben den klassischen Java-EE-Anwendungen gehen die Autoren auch detailliert auf das Produkt JBoss Portal ein.

weiterlesen

OSGi-Management mit MAEXO 1.0

Die erste stabile Version der „Management Extensions for OSGi“ steht ab sofort auf der Seite des Google-Code-Projektes zum Download bereit.

Logo MAEXOMAEXO ermöglicht JMX-basiertes Management von OSGi-Anwendungen zur Laufzeit und addressiert damit ein Problem, welches ebenfalls im Rahmen der kommenden OSGi Core Spezifkation 4.2 diskutiert wird (RFC 139, OSGi Service Platform Release 4 Version 4.2 Early Draft 3). Die von MAEXO zur Verfügung gestellten Implementierungen zeichnen sich durch minimale Anforderungen an das System und hohe Portabilität aus. Einen ersten Eindruck über den Funktionsumfang und die genannten Eigenschaften vermitteln die in der Distribution enthaltenen Beispiele.

Überzeugen Sie sich selbst!
http://code.google.com/p/maexo/