Java für Fortgeschrittene

Kursbeschreibung

Sie setzen erfolgreich JUnit in Ihren Projekten ein, möchten aber wissen, was neben normalen Testfällen noch alles möglich ist. Sie verwenden Annotationen aus Bibliotheken, möchten aber selber Annotationen definieren und weitergeben. Sie wissen, wie man mit XML umgeht und möchten es nun in Form von Webservices für Ihre Projekte einsetzen.

Der Kurs „Java für Fortgeschrittene“ baut auf Ihren Java-Kenntnissen auf und möchte Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, was die Programmiersprache Java darüber hinaus zu bieten hat. Am ersten Kurstag erfolgt der Einstieg in Java-Sprachmittel, die erst nach einer gewissen Zeit der Java-Programmierung relevant und interessant werden. Der zweite Tag ist dem Entwicklungsprozess selbst gewidmet und möchte Ihnen aufzeigen, wie Sie diesen effizient automatisieren können. Der dritte Tag beschäftigt sich mit fortgeschrittenen Techniken der Inter-VM-Kommunikation. Am vierten Tag steht dann das Thema O/R-Mapping im Fokus des Kurses. Der Kurs wird am fünften Tag mit Techniken der Problemanalyse und Qualitätssicherung abgeschlossen.


Für Frühbucher: Bei Buchung bis 4 Wochen vor Beginn des Trainings profitieren Sie von unserem attraktiven Frühbucherrabatt.

Anmeldung zum Seminar: Anmeldeformular inkl. Teilnahmebedingungen (PDF).

Termine

  • 13.11.2017 - 17.11.2017

Die nächsten Termine folgen in Kürze. Bei Interesse können Sie Ihre Anfrage gern an info@buschmais.com senden.

Ort: Dresden

Findet das Seminar nicht in Ihrer Nähe statt? Auf Wunsch bieten wir auch Inhouse-Seminare an. Melden Sie sich einfach bei uns:

E-Mail: info@buschmais.com

Telefon: +49 (0)351 3209230

Dauer

5 Tage

Zielgruppe / Vorkenntnisse

Kursform

Vortrag zur Vorstellung der Sprachkonzepte, Einzelübungen dem Wissensstand entsprechender Komplexität, Verständnisfragen nach jeder Unterrichtseinheit

Inhalt

1. Tag: Java Sprachmittel

Dieser Kurstag dient dazu, wichtige, aber wenig thematisierte Java-Sprachmittel vorzustellen und ihre korrekte Anwendung auch in Randbereichen aufzuzeigen.

  • Generics
  • Nebenläufigkeit / Threads
  • Annotations
  • Serialisierungsstrategien (Objekte, JSON, XML)

2. Tag: Entwicklungsprozess

Dieser Kurstag dient der Vorstellung wichtiger Werkzeuge für einen reibungslosen Entwicklungsprozess.

  • Maven3
  • Continuous Integration mit Jenkins
  • Gradle

3. Tag: Input/Output-Mechanismen

An diesem Kurstag lernen Sie fortgeschrittene Möglichkeiten des Datenaustauschs mittels Webservices.

  • Verteilte Anwendungen mit Webservices 
JAX-WS (SOAP)
  • Verteilte Anwendungen mit Webservices 
JAX-RS (REST)

4. Tag: O/R-Mapping

Der komplette Kurstag widmet sich dem Thema des O/R-Mappings, um so die notwendige Breite und auch eine punktuelle Tiefe in dem Thema zu erlangen.

  • Feld-, Beziehungs- und Vererbungsmapping
  • Optimistic Locking, Validierung und weitere Standard-Anwendungsfälle
  • Abfragen
  • Optimierungen

5. Tag: Code-Qualität

An diesem Kurstag werden Werkzeuge vorgestellt, die, wenn sie richtig eingesetzt werden, die Code-Qualität wesentlich steigern können.

  • Testen mit JUnit4 und Mockito
  • Überprüfung von Konventionen mit Checkstyle
  • Statische Codeanalyse mit FindBugs
  • Problemanalyse mittels Debugging und Profiling
  • Optional: Codeabdeckung
  • Optional: Anwendungen steuern und überwachen mit JMX