Hibernate Performance Tuning

Kursbeschreibung

Die grundsätzliche Verwendung von Hibernate und JPA ist einfach und schnell zu erlernen. Die Probleme beginnen immer erst dann, wenn komplexe Enterprise-Anwendungen mit hohen Performanzanforderungen erstellt werden sollen. In solchen Projekten wird häufig über die schlechte Performance von Hibernate geklagt. Der Grund für die langen Antwortzeiten ist aber häufig nicht Hibernate sondern dessen ineffiziente Verwendung.

Hibernate kann problemlos für die Realisierung performanzkritischer Enterprise-Anwendungen eingesetzt werden. Allerdings werden dafür einige fortgeschrittene Features und ein gutes Verständnis von JPA und Hibernate benötigt.

In diesem Kurs lernen Sie persistenzbedingte Performanzprobleme sowie ihre typischen Ursachen frühzeitig zu erkennen. Des Weiteren wird anhand praktischer Beispiele gezeigt, wie diese Probleme mit Hilfe von JPA und Hibernate-spezifischen Features gelöst werden können, um einen effizienten und performanten Zugriff auf die Datenbank zu ermöglichen.

Für Frühbucher: Bei Buchung bis 4 Wochen vor Beginn des Trainings profitieren Sie von unserem attraktiven Frühbucherrabatt.

Paket-Special: Buchen Sie das passende Seminar „Hibernate für Fortgeschrittene“ vom 23.01. – 24.01.2018 dazu und profitieren Sie von einem attraktiven Paketpreis.

Anmeldung zum Seminar: Anmeldeformular inkl. Teilnahmebedingungen (PDF)

Termine

  • 25.01.2018 - 26.01.2018

Ort: Dresden

Findet das Seminar nicht in Ihrer Nähe statt? Auf Wunsch bieten wir auch Inhouse-Seminare an. Melden Sie sich einfach bei uns:

E-Mail: info@buschmais.com

Telefon: +49 (0)351 3209230

Dauer

2 Tage

Zielgruppe / Vorkenntnisse

Softwareentwickler und -architekten mit praktischer Erfahrung mit JPA und Hibernate

Kursform

Vorstellung der Features und Konzepte anhand praktischer Beispiele und Übungsaufgaben.

Inhalt

Tag 1

  • Ursachen von Performanzproblemen
  • Optimierung von Abfragen
  • Auswahl und Verwendung der für den jeweiligen Anwendungsfall optimalen Fetching Strategie
  • Einsatz verschiedener Caches zur Vermeidung redundanter Datenbankzugriffe und
  • Verwendung von Bytecode Enhancements

Tag 2

  • Batching von Schreiboperationen
  • Verwendung von Bulkoperationen zur Optimierung von Schreibzugriffen
  • die Wahl der richtigen Strategie zur Primärschlüsselerzeugung
  • Auswirkungen von Concurrency-Strategien auf die Anwendungsperformance