Nikolaus 2012 mit buschmais und JUG Saxony

Wir haben uns gefreut auch in diesem Jahr den Jahresabschluss der JUG Saxony mit Vorträgen zu gestalten. Am 06. Dezember haben sich über 60 Teilnehmer zur 35. Veranstaltung der JUG Sayony an der TU Dresden eingefunden. Das Double Feature mit Frank Schwarz (Happy Hour: Unit-Tests mit Mockito) und Dirk Mahler (Database Change Management mit Liquibase) wurde durch spontane Gastvorträge bereichert.

Wir bedanken uns bei alles Teilnehmern, Referenten und Organisatoren für den gelungenen Abend. Ebenso danken wir Herrn Sollich vom Studentencafé ASCII für den wohlschmeckenden Glühwein, der passend zum Nikolaustag und winterlichem Wetter ausgeschenkt wurde.

Fotos des Abends:

Weitere Fotos gibt es auf der Facebook Seite der JUG Saxony.

Die Vorträge als PDF

Nachlese OUTPUT’09

Am 24. April 2009 haben die Studierenden der Fakultät Informatik der TU Dresden zum vierten Mal zur OUTPUT eingeladen. Mehr als 600 Besucher ließen sich von Vorträgen, Projektarbeiten, Kurzfilmen und Präsentationen begeistern. Auch in diesem Jahr fand die OUTPUT gemeinsam mit dem Innovationsforum „Software Saxony“ statt, das sich mit einem interessanten Mix aus den verschiedensten Themenbereichen der IT den Zuhörern widmete.

Die buschmais GbR präsentierte sich den Studierenden und Interessierten mit unseren aktuellen Angeboten für Beleg- und Diplomarbeiten. An diesem sonnigen Frühlingstag konnten wir auch mit viel leckerem Eis für Abkühlung sorgen.

Wir danken den Organisatoren für die gute Betreuung während der Veranstaltung. Auch möchten wir uns bei allen Besuchern bedanken, die den Spaß mit den grünen Zetteln mitgemacht haben. Wir freuen uns auf eine weitere OUTPUT!

Fotos und Vorträge finden Sie auf den Seiten von http://www.software-saxony.de

Rückblick berlin.jar 2008

Mehr als 250 Java-Interessierte trafen sich vom 13. bis 14. September 2008 auf dem Campus der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin zur ersten Java Konferenz in Berlin. Die Organisatoren rund um Ralph Bergmann haben ein attraktives Programm mit 35 Vorträgen und 6 Workshops zusammengestellt, das mit namhaften Referenten aufwarten konnte. Thematisch wurde ein bunter Mix aus den Bereichen Java Enterprise, SOA, MDA, RCP, Spring, Java Mobile, Ajax präsentiert, so dass jeder der Besucher auf seine Kosten kam.

Leider waren wir erst ab Sonntag Morgen am Start und so konnten wir die Vorträge am Samstag nicht besuchen. 10:00 Uhr ging es für uns mit Tobias’ Vortrag „Integrationsmuster am Beispiel von Apache Camel“ los. So einfach kann Systemintegration sein! Thematisch ging es nahtlos mit dem Vortrag „Paradigmenhochzeit: Felix und ServiceMix in trauter Zweisamkeit vereint“ weiter. Dirk regte darin seine Zuhörer an, über das Potential von OSGi für verteilte Anwendungen nachzudenken. Zum Schluss sprach Frank in seinem Konferenzbeitrag „Modellierung statischer Domänenmodelle mit Xtext“ im kleinen aber interessierten Kreis über die Modellierung der Zukunft.

Die Konferenz, begleitet von einer kleinen Ausstellung, hat Dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren und der Speaker Lust auf mehr gemacht. Ein herzliches Dankeschön noch einmal den Organisatoren der Java User Group Berlin-Brandenburg. Wir hoffen auf eine 2. Auflage im nächsten Jahr!

Tobias Israel: Integrationsmuster am Beispiel von Apache Camel Dirk Mahler: Paradigmenhochzeit: Felix und ServiceMix in trauter Zweisamkeit vereint Frank Schwarz: Modellierung statischer Domänenmodelle mit Xtext